Stufen des Lebens – dem Leben auf der Spur – ein Rückblick

Im März fand wieder in der Friedenskirche ein Glaubenskurs „Stufen des Lebens“ statt. Über vier Wochen lang haben sich gut 40 Teilnehmer einmal pro Woche zum Thema „Dem Leben auf der Spur…“ getroffen. Ergänzt wurden die einzelnen Wochenthemen dadurch, dass sie am jeweiligen darauffolgenden Sonntag in der Predigt behandelt wurden und so die Gesamtgemeinde ebenfalls Anteil am Kurs haben konnte. Der Brunch-Gottesdienst, der in dieser Zeit lag, wurde natürlich auch unter das Thema „Dem Leben auf der Spur…“ gestellt.

Es ging im Kurs darum, Spuren zu suchen, was so mancher als Kind im Spiel sicher gerne gemacht hat. Spuren suchen und finden – darauf sind auch Erwachsene angewiesen, besonders in Zeiten, in denen man sich neu orientieren muss, weil es lebensnotwendig sein kann. Spuren gibt es viele – in manchen bleiben wir stecken, in manchen drehen wir uns im Kreis, werden ziellos…

Was ist die eigentliche Spur zum Leben und wie finde ich sie? Um diese Frage ging es im Glaubenskurs. Im neuen Testament werden viele Gleichnisse erzählt, in denen Jesus seinen Zuhörerinnen und Zuhörern Antwort auf diese Frage gibt. Er zeichnet ein Bild und fordert heraus, darin die Spur zum eigentlichen Leben zu finden.

Anhand der Gleichnisse Schatz im Acker und der kostbaren Perle, der reiche Kornbauer, die anvertrauten Talente und vom Senfkorn sind wir konkret auf Spurensuche gegangen und haben versucht gemeinsam aufzuspüren, was Leben heißt.

Ich persönlich empfand es als eine gesegnete Zeit und freue mich auf den nächsten Glaubenskurs „Stufen des Lebens“ im nächsten Jahr.

Matthias-Uwe Behrens

2018-06-09T20:26:13+00:00